Rigging Service

Ein visionäres Team das Maßstäbe setzt.
Unser Profil

Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 13 DS-GVO

Die nachstehende Datenschutzerklärung informiert Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Website www.rigging-service.de.

  1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Rigging Service GmbH (im Folgenden: „wir“)

Otto-Hahn-Straße 1-3, 63225 Langen

info@rigging-service.de

+49 (0)69 401009-0

  1. Allgemeines zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten, sofern Sie uns diese bei Kontaktaufnahme oder über ein Eingabeformular auf unserer Website zur Verfügung stellen. Außerdem erheben und verarbeiten wir Daten, die bei Ihrer Nutzung unserer Website anfallen. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt nach Maßgabe der Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes sowie weiterer ggf. anwendbarer Gesetze. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Im Folgenden erklären wir Ihnen im Einzelnen, wie wir welche Daten auf welcher Rechtsgrundlage erheben. Darüber hinaus erläutern wir Ihnen, welche Rechte Sie haben und wie lange Ihre Daten gespeichert werden. 

  1. Verarbeitung Ihrer Daten bei Kontaktaufnahme

Wenn Sie uns personenbezogene Daten durch Kontaktaufnahme zur Verfügung stellen, z.B. per E-Mail oder durch Eingabe Ihrer Daten in eines unserer Kontaktformulare, verarbeiten wir Ihre übermittelten Daten zu folgenden Zwecken:

  • um Sie als unseren Vertragspartner bzw. als für diesen handelnde natürliche Person bzw. als unsere(n) Ansprechpartner(in) unseres Vertragspartners identifizieren zu können;
  • zur Korrespondenz mit unserem Vertragspartner bzw. mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung;
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie;
  • zu Marketingzwecken.

Die Verarbeitung der o.g. Daten basiert auf verschiedenen Rechtsgrundlagen. Die Verarbeitung aller Daten, die wir für die für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, benötigen, findet auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DS-GVO statt. Die Zurverfügungstellung von Kontaktdaten sowie von Zahlungsdaten oder weiterer Finanzdaten wie z.B. Steuernummern und deren Verarbeitung durch uns ist für die beiderseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus einem Vertrag erforderlich. Sofern Sie Ansprechpartner unseres Vertragspartners sind, findet die Verarbeitung von Ihrer Kontaktdaten zu denselben Zwecken auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DS-GVO statt, weil wir ein berechtigtes Interesse an einem konkreten Ansprechpartner bei unserem Vertragspartner haben. Auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DS-GVO und damit aufgrund unseres berechtigten Interesses findet auch die Verarbeitung Ihrer Daten bei einer sonstigen Anfrage von Ihnen statt und die Verarbeitung von Informationen zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen unseren Vertragspartner (wie z.B. Zahlungsverzug) und zu Zwecken des Direktmarketings. Zu Marketingzwecken verwenden wir zum einen die Post-Anschrift, aber auch die E-Mail-Adressen unserer Vertragspartner bzw. von den Ansprechpartnern in deren Unternehmen. Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir jedoch nur, wenn wir diese im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung von Ihnen erhalten haben und nur zur Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen. Generell können Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Wenden Sie sich hierfür gerne an die unter Ziffer 1 angegebenen Kontaktdaten. Rechtsgrundlage ist hier außerdem § 7 Abs. 3 UWG.

  1. Datenverarbeitung mittels Logfiles

Beim Aufrufen unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst:

  1. IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  2. Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  3. Name und URL der abgerufenen Datei,
  4. Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  5. verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Provider

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  1. Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  2. Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  3. Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität,
  4. Aufklärung etwaiger missbräuchlicher Seitenzugriffe (DoS/DDoS-Attacken o.ä.) sowie
  5. zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Logfiles werden routinemäßig nach 7 Tagen überschrieben, damit also alle enthaltenen Daten unwiederbringlich gelöscht. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In der Regel verwenden wir die erhobenen Daten nicht zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Dies behalten wir uns allenfalls für den Fall vor, dass dies erforderlich wird, um missbräuchliche Seitenzugriffe aufzuklären.

  1. Datenverarbeitung durch Cookies

Cookies sind Informationen, die von unserem Webserver oder von Webservern Dritter an die Web-Browser bzw. auf die mobilen Endgeräte der Nutzer übertragen und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden. Bei Cookies kann es sich um kleine Dateien oder sonstige Arten der Informationsspeicherung handeln.

Wir verwenden sowohl sog. Session-Cookies, also Cookies, die nach Ende Ihres Besuchs verfallen als auch sog. persistente Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, bis sie ablaufen oder Sie sie löschen.

Zweck und Speicherdauer der Cookies ergeben sich aus unserer Cookie-Übersicht. Sofern die Speicherung dieser Cookies technisch notwendig ist, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DS-GVO, weil wir ein berechtigtes Interesses daran haben, Ihnen den Besuch unserer Website so komfortabel wie möglich zu machen. Technisch notwendig sind alle unter „Essentiell“ aufgeführten Cookies.

Darüber hinaus speichern wir Cookies auf Grundlage Ihrer Einwilligung zu weiteren Zwecken. Lesen Sie dazu bitte Ziffer 6 und 7 dieser Datenschutzinformation.

Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrem Rechner auch verhindern, indem Sie die entsprechende Option in den Systemeinstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen unseres Onlineangebotes führen.

  1. Verarbeitung Ihrer Daten durch Matomo

Wir setzen das Analyse-Tool Matomo ein, um Besuche auf unserer Website erfassen, analysieren und auswerten zu können. Mittels Matomo sehen wir z.B., wie viele Besucher in einem bestimmten Zeitraum auf unserer Website waren, wie lange sie dort verweilt sind oder welche Subsites sie im Einzelnen angeschaut haben. Dies geschieht jedoch nur, wenn Sie zu Beginn der Website im Cookie-Banner Ihre Einwilligung in das Setzen von analytischen Cookies gegeben haben. Wir ziehen dabei keine Rückschlüsse auf einzelne Besucher, weil wir Ihre IP-Adresse anonymisieren. Das Tool liegt auf dem Server unserer eigenen Website, so dass keine Datenverarbeitung durch Dritte stattfindet. Sie können Ihrer einmal erteilte Einwilligung widerrufen, indem Sie hier klicken:

  1. Datenverarbeitung durch YouTube

Wir haben auf unserer Website Videos aus unserem YouTube-Kanal eingebunden. Diese werden jedoch nur geladen, wenn Sie hierzu in unserem Cookie-Banner die Einwilligung erklärt haben, dass Medien-Cookies geladen werden können. Es wird dann ein Cookie gespeichert, in dem Ihre Einwilligung hinterlegt ist. Wenn die Videos geladen werden, kann der Anbieter des YouTube-Kanals, die Google Ireland Limited mit Sitz in Dublin (Irland), hierdurch Daten von ihnen verarbeiten und diese ggf. auch auf Server in die USA übertragen. Weitere Informationen finden Sie direkt bei Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de

Die Einwilligung können Sie widerrufen, indem Sie die Cookie Settings im Footer unserer Website aufrufen, dann auf „Cookie-Einstellungen öffnen“ klicken und dort auf „Nur essentielle Cookies akzeptieren“ auswählen.

  1. Sicherheit bei der Datenübertragung

Sofern Sie auf unserer Website personenbezogenen Daten eingeben können, werden diese mittels SSL-Verschlüsselung über das Internet übertragen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Nutzung elektronischer oder sonstiger Kommunikationswege mit Risiken für die Vertraulichkeit der Kommunikation zwischen Ihnen und uns verbunden ist; dies gilt insbesondere für die Nutzung von E-Mails.
E-Mails werden auf Basis des kryptografischen Branchenstandards wie TLS/SSL verschlüsselt übertragen, jedoch nicht standardmäßig mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Wenn Sie uns per E-Mail oder auf sonstige Weise elektronisch kontaktieren, dürfen wir von Ihrem Einverständnis mit der weiteren Nutzung dieser Kommunikationswege durch uns ausgehen.

Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen.

  1.   Kategorien von Empfänger von Daten; Datenübermittlungen in ein Drittland 

Von uns im Zusammenhang mit der Webseite eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen, z.B. Host Provider, Datenbank-Provider und weitere IT-Dienstleister können Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten haben. Sofern diese Dienstleister und Erfüllungsgehilfen für uns Daten im Auftrag verarbeiten, handeln sie weisungsgebunden und werden von uns entsprechend vertraglich verpflichtet. Dies gilt auch bei einer Datenübermittlung in ein Drittland. Eine Datenübermittlung in ein Drittland, nämlich in die USA, findet statt durch den Einsatz bestimmter Dienstleister (siehe Ziffer 7). Wenn Sie der Anzeige von YouTube-Videos zustimmen, erklären Sie hier durch auch Ihre Einwilligung in die Datenübermittlung in die USA.

  1. Ihre Rechte als Betroffene*r

Sie haben das Recht:

  1. sofern wir personenbezogene Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen verarbeiten, gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;
  2. gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  3. gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  4. gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  5. gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  6. gemäß Art. 20 DS-GVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  7. sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DS-GVO verarbeitet werden, gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben;
  8. sofern Ihre personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung verarbeitet werden, gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO jederzeit der Verarbeitung Ihrer Daten für derartige Werbung, einschließlich Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht, zu widersprechen;
  9. gemäß Art. 77 DS-GVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmensitzes wenden.

Möchten Sie von Ihren vorgenannten Rechten Gebrauch machen, wenden Sie sich unter den oben genannten Kontaktdaten an uns.

  1. Dauer der Speicherung und routinemäßige Löschung

Sofern in dieser Datenschutzerklärung bei der konkreten Datenverarbeitung nicht anders angegeben, verarbeiten und speichern wir personenbezogene Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Verarbeitungszwecks erforderlich ist oder sofern dies in Gesetzen oder Vorschriften, welchen wir unterliegen, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.