Anschlagmittel für Veranstaltungstechnik

Anschlagmittel stellen die Verbindung zwischen dem Hebezeug und der zu hebenden Last bzw. einem Lastaufnahmemittel (z.B. Traversen) dar. Die aus Metall oder Textilfaser gefertigten Verbindungsteile kommen in der Bühnen– und Veranstaltungstechnik tagtäglich zum Einsatz und müssen, insbesondere wenn Lasten über Kopf gehoben oder bewegt werden, höchsten Sicherheitsansprüchen genügen. Gängige Anschlagmittel sind zum Beispiel Ketten, Seile, Rundschlingen, Hebebänder, Schellen, Schäkel, Hebegurtschlingen, Gizmo Traversenaufnahmen, Anschlagketten, Scheinwerferhaken und Trägerklemmen.

Bei der Planung eines Events müssen die Anschlagmittel entsprechend des Einsatzzweckes, des Einsatzortes und der auftretenden Lasten sorgsam ausgewählt werden. Die auf den Anschlagmitteln angegebene höchstzulässige Tragfähigkeit darf keinesfalls überschritten werden. Gemäß DGUV–Vorschrift (Vorschrift 17 Veranstaltungs– und Produktionsstätten für szenische Darstellung) dürfen Seile und Bänder höchstens mit einem Zwölftel der rechnerischen Tragfähigkeit belastet werden, sonstige Anschlagmittel mit dem 0,5fachen Wert der vom Hersteller ermittelten Bruchlast. Für bewegliche Hebezeuge, bei denen Seile oder Bänder aus natürlichen oder synthetischen Fasern als Anschlagmittel verwendet werden, schreibt die DGUV zusätzlich eine Sicherung in Form eines Stahlseils vor.

Sicherheit hat höchste Priorität

Jedes Anschlagmittel muss vor der Benutzung einer Sichtprüfung unterzogen werden. Bei der Montage ist darauf zu achten, dass Seile und Bänder nicht über scharfe Kanten gezogen werden. Um Beschädigungen zu vermeiden, sollte ein Kantenschutz verwendet werden. Zusätzlich zur Sichtprüfungen müssen Anschlagmittel einmal jährlich von einer sachkundigen Person einer eingehenden Prüfung unterzogen werden. Die bestandene Prüfung wird dokumentiert, ebenso Reparaturen nach Schäden. Können Schäden nicht repariert werden, hat das Anschlagmittel seine Ablegereife erreicht und darf nicht mehr verwendet werden. Ein Anschlagmittel, auf dem keine Herstellerbezeichnung oder Tragkraftangabe vermerkt ist, muss ebenfalls entsorgt werden.

Anschlagmittel kaufen oder mieten

Die Rigging Service GmbH in Frankfurt bietet Ihnen die Möglichkeit, Anschlagmittel zu kaufen oder im Rahmen des Dry Hire zu mieten. Beim Dry Hire werden Ihnen die gewünschten Anschlagmittel per Tag und Stückzahl zur Verfügung gestellt. Damit es nicht zu Engpässen kommt, bitten wir Sie, uns Ihre Wünsche rechtzeitig mitzuteilen.

Gerne stehen Ihnen unsere erfahrenen Experten für ein Beratungsgespräch zur Verfügung und finden gemeinsam mit Ihnen die passenden Anschlagmittel für Ihre Veranstaltung. Dies umfasst, wenn gewünscht, auch eine Begutachtung Ihres Veranstaltungsortes durch unsere Mitarbeiter. Eine exakte Bedarfsanalyse erspart Ihnen die Anschaffung unnötiger oder nicht geeigneter Produkte. Gerne stellen wir Ihnen auch ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Komplettset aus Hebetechnik, Traversen und Anschlagmittel zusammen.

Rundum gut betreut

Fehlt Ihnen das Personal oder die fachliche Qualifikation, um Hebezeuge und Anschlagmittel regelkonform zu installieren? Gerne übernehmen wir als erfahrener und kompetenter Anbieter von Rigging–Dienstleistungen diese Aufgabe. Nehmen Sie für ein kostenloses und unverbindliches Angebot einfach Kontakt mit uns auf.

VERMIETUNG & VERKAUF

Veranstaltungstechnik / Zubehör

Mieten
Kaufen

Kontakt

Rigging Service GmbH

Fon: +49 (0)69 401009-0
Mail: infocheckSpam@rigging-service.de
Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an unsere technische Hotline:
+49 (0)69 401009-77

Anfrageformular

Bitte klicken Sie hier, um Kontakt mit uns aufzunehmen.

Hier Klicken